Infos vor Ort - Bayernweit

Bayerische Informationsstelle gegen Extremismus (BIGE)

im Landesamt für Verfassungsschutz
Knorrstraße 139, 80937 München
Tel.: 0 89/21 92 21 92
gegen-extremismus(at)stmi.bayern(dot)de

Die BIGE ist Ansprechpartner für Bürger, Kommunen und Schulen, betreibt – gemeinsam mit der Bayerischen Landeszentrale für politische Bildungsarbeit – die Internetportale www.bayern-gegen-rechtsextremismus.bayern.de sowie www.bayern-gegen linksextremismus.bayern.de, berät betroffene Kommunen in Bayern, ist maßgeblich in das Beratungsnetzwerk für Demokratie und Toleranz an Bayerns Schulen eingebunden, vernetzt die verschiedenen Institutionen und beteiligt sich an demokratischen Bündnissen, fungiert als Mittler zu Polizei und Verfassungsschutz.

Landeskoordinierungsstelle Bayern gegen Rechtsextremismus

Landeskoordinierungsstelle Bayern gegen Rechtsextremismus
c/o Bayerischer Jugendring
Herzog-Heinrich-Straße 7, 80336 München
Tel.: 0 89/6 93 34 44 24
info(at)lks-bayern(dot)de
www.lks-bayern.de

Hauptaufgabe der LKS ist dabei die themenfeldbezogene Koordination von Vernetzung, Information und Beratung in Bayern. Die LKS bietet aktive Unterstützungs- und Vermittlungsarbeit an. Diese leistet einen wichtigen Beitrag zu einer dauerhaften und nachhaltigen Auseinandersetzung mit den Themenbereichen extreme Rechte, Gruppenbezogene  Menschenfeindlichkeit (GMF) und Rassismus in Bayern.

Beratungsnetzwerk Bayern gegen Rechtsextremismus

  • Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus in Bayern

    Speziell ausgebildeten Berater*innen bieten Unterstützung bei Vorfällen mit neonazistischen, extrem rechten, rechtspopulistischen und rassistischem Hintergrund. Ziel der Beratungsleistungen ist es, gemeinsam mit den Ratsuchenden möglichst passgenaue Lösungsstrategien zu entwickeln. Dabei werden insbesondere regionale und lokale Bedingungen berücksichtigt. Mobile Beratung erfolgt kostenlos, die Unterstützung findet telefonisch, per Mail oder auch aufsuchend vor Ort statt.

Beratung für Eltern und Angehörige extrem rechts orientierter Jugendlicher

Hotline: 01 51/23 61 77 82
elternberatung(at)lks-bayern(dot)de
www.lks-bayern.de

Ziel der Beratung ist es, Eltern und Bezugspersonen aus Schule, Jugendarbeit oder Jugendhilfe zu mehr Klarheit, Stabilität und Handlungssicherheit im Umgang mit rechtsextremistisch orientierten Jugendlichen zu verhelfen. Die Beratung erfolgt vertraulich und kostenlos.

B.U.D. e.V.

Postfach 44 01 53
Hotline: 01 51/21 65 31 87
info(at)bud-bayern(dot)de
www.bud-bayern.de

Beratung, Unterstützung und Dokumentation für Betroffene extrem rechter und rassistisch motivierter Gewalt.

Der Verein B.U.D. e.V. bietet Betroffenen rechter Gewalt in Bayern Beratung und Begleitung an, klärt über rechte Gewalt auf und setzt sich für die Interessen von Betroffenengruppen ein. Die Beratung erfolgt vertraulich und kostenlos, auf Wunsch vor Ort und mehrsprachig.

Projektstelle gegen Rechtsextremismus

im Evangelischen Bildungs- und Tagungszentrum
Markgrafenstraße 34, 95680 Bad Alexandersbad
Tel.: 0 92 32/99 39-23
becher(at)ebz-alexandersbad(dot)de
www.bayerisches-buendnis-fuer-toleranz.de

Landeskoordination Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage

Bayerischer Jugendring
Herzog-Heinrich-Straße 7, 80336 München
Tel.: 0 89/51 45 81 9 oder 09 31/73 04 10 50
Fax: 09 31/73 04 10 99
info(at)sor-smc-bayern(dot)de
www.sor-smc-bayern.de