Infos vor Ort - Augsburg

Bündnis für Menschenwürde

www.facebook.com/BuendnisFuerMenschenwuerdeAugsburg

www.buendnis-fuer-menschenwuerde.de

Zusammenschluss von schwäbischen Initiativen, Gewerkschaften, Parteien und Kirchen, das Ziel: demokratische Bildung und Kampf gegen Rechtsextremismus

Zentrum für interkulturelle Beratung (zib.) Augsburg

Wertachstraße 29, 86153 Augsburg
Tel.: 08 21/9 07 99-44
kontakt(at)zib-augsburg(dot)de
www.tuerantuer.de/integrationsprojekte/zib-beratungszentrum

Das Zentrum für interkulturelle Beratung ist einerseits eine Anlaufstelle für Menschen mit Migrationserfahrung. Andererseits bietet es den Augsburger*innen Raum, sich mit Themen wie Interkulturalität oder gesellschaftliche Vielfalt auseinanderzusetzen. Das dazugehörige Café "Tür an Tür" bietet einen interkulturellen Ort der Begegnung, in dem – neben dem täglichen Betrieb (auf Spendenbasis) – zahlreiche Veranstaltungen zu Themen wie Flucht und Asyl, Migration und Interkulturalität stattfinden.

Polizei

  • für akute Notfälle, Tag und Nacht erreichbar, Tel.: 110 (oder jede Polizeidienststelle)
  • Polizeipräsidium Augsburg
    Tel.: 08 21/3 23-0
    Gögginger Straße 43, 86159 Augsburg
    pp-swn.pp(at)polizei.bayern(dot)de

Stadtjugendring Augsburg

Der Stadtjugendring Augsburg (SJR) mit seinen Mitgliedsverbänden und Einrichtungen setzt sich aktiv gegen Rechtsextremismus und für Toleranz ein. Entsprechende Ansprechpartner*innen und Adressen finden sich unter www.sjr-a.de.

Bereiche des SJR, die sich besonders intensiv mit der Thematik beschäftigen:

  • tip-Jugendinformation Augsburg

    Information, Beratung, Broschüren, Bücher und Vermittlung von Ansprechpartner*innen u.a. zum Thema Rechtsradikalismus

  • Fanprojekt

    Eines der Hauptziele ist es, im Fußballstadion keinen Rassismus zuzulassen und eine akzeptierende Haltung gegenüber allen Fans des FC Augsburg (FCA) – egal welcher Nation – zu fördern. Mit diesem Ziel tritt das Fanprojekt klar nach außen, unterstützt Initiativen des Vereins und seiner Fans (z.B. FCA Fans gegen Rechts) bzw. informiert über die Thematik.

  • Jugendhäuser

    In den Jugendhäusern des SJR finden Jugendliche Hilfe und Unterstützung bei Problemen u.a. auch zum Thema Rechtsradikalismus und Fremdenfeindlichkeit.

  • Jugendorganisationen

    Die im SJR zusammengeschlossenen Jugendorganisationen engagieren sich in vielfältiger Weise gegen rassistische Strömungen und für eine diskriminierungsfreie Gesellschaft. Sie beteiligen sich an öffentlichen Protestaktionen, organisieren Informations- und Bildungsangebote zu Themen wie Rassismus, Alltagsdiskriminierung, Toleranz zwischen den Religionen u.a.m. In ihren Vollversammlungen fassen sie eindeutige Beschlüsse für eine offene demokratische Gesellschaft und verpflichten sich auf der Basis ihrer Satzung, sich gegen jegliche Form von Diktatur zur Wehr zu setzen.